Interview mit Anatoli Unitsky in Dubai

Interview mit Anatoli Unitsky in Dubai

27 Februar 2020 23826

Wir sind es gewohnt, Anatoli Unitsky als Erfinder, Wissenschaftler und Ingenieur zu sehen und vergessen zuweilen über eine weitere, aber nicht weniger bedeutende Rolle dieses Mannes: Investor und Geschäftsmann. Wie viele talentierte Erfinder sind im Laufe der Menschheitsgeschichte in Vergessenheit geraten, ohne ihre Werke an uns weitergeben zu können! Und das aus einem einfachen Grund: Sie konnten die materielle Verwirklichung und Vervielfältigung ihrer Ideen nicht finanzieren! Denn Ideen sind definitionsgemäß die Erscheinung einer idealen, spirituellen Welt, wohingegen ihre materielle Verwirklichung konkrete, weltliche Werkzeuge benötigt. Solche wie Geld, viel, sehr viel Geld, wie traurig das auch klingen mag. Die seltene Gabe von Anatoli Unitsky besteht genau in der Vereinigung dieser beiden, so selten in einer Person anzutreffenden Quellen der Schöpfung, was als Grundlage für die erfolgreiche Realisierung seiner Ideen diente, und das ruft praktisch bei keinem mehr Zweifel hervor.

Das Videointerview, das hier Ihrer Aufmerksamkeit präsentiert wird, eröffnet neue Seiten dieser, wie es schien, allen bereits gut bekannten Persönlichkeit. Die Aufnahmen wurden im neuen Büro des Geschäftsmannes Unitsky in Dubai gedreht, das die neu erlangte Höhe auf dem Weg zur erfolgreichen kommerziellen Umsetzung der Projekte SkyWay und SpaceWay verkörpert.

Übersetzung des Interviews mit Anatoli Unitsky in Dubai

Mikhail Kirichenko: Hallo, liebe Freunde! Sie sehen die Nachrichten von SkyWay, in denen wir über die Entwicklung und die Einführung von bahnbrechenden Transporttechnologien berichten. Wir befinden uns gemeinsam mit dem Generalkonstrukteur unseres gesamten Projekts, Anatoli Unitsky, in seinem neuen Büro in Dubai. Guten Tag, Anatoli!

Anatoli Unitsky: Guten Tag! Mikhail, ich möchte Sie gleich korrigieren. In diesem Fall bin ich kein Generalkonstrukteur. Ich bin Geschäftsmann, vor Ihnen sitzt jetzt ein Unternehmer. Und Sie befinden sich im Büro des Unternehmers, und nicht des Generalkonstrukteurs.

M.K.: Vielleicht sehen wir aus diesem Grund keine Papiere auf Ihrem Schreibtisch?

A.U.: Ja, ich kann sogar ein Beispiel anführen. Haben denn Trump und Putin viele Papiere auf dem Tisch? Sie regieren ganze Länder, aber unser Geschäft ist doch etwas einfacher, wozu brauche ich daher Papiere auf dem Tisch?

M.K.: Nun ja, das ist absolut klar. Dieses Büro hier gab es zuvor nicht, und jetzt ist es da. Vielleicht erzählen Sie, in welcher Straße es sich befindet? Vielleicht hat es irgendeine symbolische Bedeutung?

A.U.: Eigentlich gibt es in meinem Leben viele Symbole. Sogar, dass Unitsky Anatoli Eduardowitsch auf Englisch mit UAE abgekürzt wird. Das steht für die Vereinigten Arabischen Emirate. So ein Zufall! Genauso auch hier. Erstens, unser Büro befindet sich in Dubai in der Zayed-Straße. Das ist der Gründer der Emirate. Haus Nummer 1. Und die Etage ist auch interessant: 34. Etage. Warum sehe ich hier auch eine bestimmte Symbolik? Ich habe mit SkyWay (damals kannte ich noch nicht einmal das Wort SkyWay) in Schesqasghan angefangen. Zu Schesqasghan gehören drei Städte. Und Sätbajew ist eine Satellitenstadt von Schesqasghan. Ich habe in der Wohnung Nr. 34 gewohnt und dort als Schüler meine ersten Raketen gebastelt.

M.K.: Erstaunlich!

A.U.: Ja. Und von dort bin ich zum Generalkonstrukteur, zum Geschäftsmann gewachsen. Und wie das Glück es wollte – nun die 34. Etage. Das ist keine Wohnung mehr, sondern eine ganze Etage.

M.K.: Genau vor einem Jahr waren wir zusammen im Innovationszentrum von SkyWay in Schardscha. Was hat sich in einem Jahr verändert? Als Generalkonstrukteur haben Sie uns viel erzählt. Vielleicht können Sie jetzt als Geschäftsmann etwas berichten?

A.U.: Ja. Ich weiß noch, wie wir damals über den Sand gingen und ich erzählt habe, was gebaut wird. Jetzt gibt es dort nicht nur Sand. Wir beenden bereits die erste Phase, in der wir schon bald die erste Linie in Betrieb nehmen werden. Wir werden sie befahren und die Delegationen, die diese erste Linie abnehmen werden, befördern. Bald wird das Gästehaus vollständig in Betrieb genommen. Ich denke, dass das kein einfaches Objekt ist. Es ist erstens sehr groß: 30x30 Meter. Das sind fast 1000 m². Mit einem Garten im Inneren und einem Garten auf dem Dach.

M.K.: Vielen Dank! Als wir hierherkamen, haben wir gesehen, dass Sie eine Besprechung mit einer recht internationalen Gruppe hatten. Könnten Sie uns vielleicht mitteilen, worum es ging? Welche geschäftlichen Fragen haben Sie besprochen?

A.U.: Nun, hier arbeiten nicht nur Belarussen, obwohl bei uns in Belarus nicht nur Belarussen arbeiten. Bei uns arbeiten Mitarbeiter aus über 10 Ländern. Und hier sind es noch mehr, ungefähr 20 Länder. Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler, Buchhalter, Arbeiter. Wir haben so ein internationales Team, das viele Dutzend Menschen zählt. Das mussten wir auch von null an aufbauen. Wir haben hier aktuell zwei Unternehmen, aber sie sind technologisch. Und jetzt gründen wir für das Business auch eine Reihe von Unternehmen, u. a. unser eigenes Bauunternehmen. Wenn wir unseren eigenen Bauunternehmer haben, wenn es hier bereits geschultes Personal gibt und wenn schon bald die Projekte starten, dann werden wir recht schnell bauen.

M.K.: Soweit ich weiß, wurde vor ein paar Tagen unser Innovationszentrum in Schardscha von einer Studentengruppe aus der Amerikanischen Universität besucht. Ein paar Dutzend Leute. Wenn ich es richtig verstehe, ist das die Personalressource von SkyWay in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

A.U.: Ja, durchaus. Und diese Amerikanische Universität bildet viel Personal in Schardscha und für die Emirate aus. Schardscha ist eines der Emirate. Und die Zentralregierung befindet sich in Abu Dhabi. Also, 6 Minister der Zentralregierung sind Absolventen eben dieser Universität. Das ist sozusagen eine Kaderschmiede. Wir bauen dort Teststrecken. Wir werden zeigen, wie das System funktioniert. Wir werden es zertifizieren und demonstrieren. Wir werden es in der Logik von 100-200 Jahren verbessern, solange dieses Business existiert. Und genau dort werden wir das Personal ausbilden, und es wird entweder eine Fakultät oder ein separates SkyWay-Institut geben. Denn wir haben viele spezifische Arbeiten: ingenieur- und konstruktionstechnische sowie in Bau und Betrieb. Denn wir sind keine Eisenbahn und kein Straßenverkehr, weder die Luftfahrt, noch die Straßenbahn. Wir haben spezielle Besonderheiten.

M.K.: Soweit ich es verstanden habe, wird man zumindest eine der Linien, die aktuell getestet werden, die wir im Innovationszentrum bauen, im Anschluss für den Transport der Studenten auf dem Campusgelände nutzen können. Stimmt das?

A.U.: Für den Transport der Studenten betrachten wir auch die Möglichkeit, eine separate Strecke zu bauen. Und im Grunde kann das Innovationszentrum einfach zu einem Universitätsgebäude werden. Ein Kurs kann auf dem einen Gelände stattfinden. Danach setzt man sich in unseren Unibus oder Unicar und in ein paar Minuten gelangt man auf die andere Seite, wo sich ein anderes Universitätsgebäude befindet. Und man kann sich einen Kurs anhören oder am SkyWay-Unterricht teilnehmen und sehen, wie es funktioniert. Nicht im Kino, nicht auf Bildern, sondern in echt. Und das ist eine viel effektivere Ausbildung.

M.K.: Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal. Verfolgen Sie die Neuigkeiten auf unserer offiziellen Webseite. Unterstützen Sie unser Projekt! Nehmen Sie daran teil, an dem sichersten Transportprojekt auf der ganzen Welt.

Bau SkyWay – rette den Planeten!

Evgeniy Medvedev
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
27 Februar 2020
Вот уже и бизнес выстраивается, темпы конечно же впечатляют!!!
Oleg Kryzhanovskiy
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
27 Februar 2020
Огромная благодарность, за такой фантастически воодушевляющий репортаж!
При просмотре, был трепет внутри и рисовались картины нашего успешного будущего!
Спасибо ещё раз, за труды праведные.
Tanat Burshakpayev
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
27 Februar 2020
Очень приятно что Анатолий Эдуардович произносит в интервью города моей Страны.
Denis Gruzdev
Status des Anlegers: status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
27 Februar 2020
Огромная благодарность, за такой фантастически воодушевляющий репортаж! При просмотре, был трепет внутри и рисовались картины нашего успешного будущего! Спасибо ещё раз, за труды праведные.
Присоединяюсь ко всем инвесторам и их мнением! Мы все вместе создаем это великолепное будущее!
Sergey Sogurenko
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
28 Februar 2020
SW даст миру не только высокоэкологичный и интеллектуально-развитый транспорт. Это рабочие места, применение сил и способностей для миллионов людей самых разных стран. SW желает и будет сотрудничать с тысячами добросовестных и профессиональных предприятий мира. Вперед SkyWay - ты лучший!
Sergey Kuzmichev
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
20 März 2020
Все замечательно ,

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.