Warum ist der Transportkomplex von SkyWay einzigartig? 1. Serie

Warum ist der Transportkomplex von SkyWay einzigartig? 1. Serie

14 August 2020 26571

Auf Anregung von Sergej Artjuschewskij, dem stellvertretenden Generalkonstrukteur im Bereich Wissenschaft von Unitsky String Technologies Co., führen wir die Präsentation des Transportkomplexes auf der zweiten Ebene, der auf dem Gelände des EcoTechnoParks von SkyWay in Marjina Gorka errichtet wurde, weiter.

Im Testzentrum befinden sich zur Zeit sechs Exponate der String-Kommunikationssysteme (ESKS), von denen jedes auf seine Weise einzigartig ist, aber die feinsten Details und Nuancen des einzigartigen Transportkomplexes von SkyWay werden Sie von seinen direkten Schöpfern erfahren.

Aus der ersten Serie erfahren Sie, weswegen den Bahnstrukturen der "Himmelswege" weder starker Frost bei -50° C, noch eine höllische Hitze bis +70° C etwas anhaben können. Basierend auf welchen Landschaftsmerkmalen wählen die Entwickler von Unitsky String Technologies Co. diese oder jene Bahnstruktur aus? Und warum ist der Transportkomplex von SkyWay – selbst nach konservativen Schätzungen – das sicherste Verkehrsmittel in der Geschichte der Menschheit?

Ein Video auf Englisch. Um die Untertitel zu lesen, nutzen Sie die YouTube-Einstellungen.

Alexander Krivitskij, leitender Konstrukteur für den Hochgeschwindigkeits-Transportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Wir befinden uns im EcoTechnoPark in Marjina Gorka. Hinter mir sehen Sie ein paar Fragmente der Transportkomplexe. Das Dunkelgraue ist das ESKS Nr. 4, ein bisschen weiter hinten ist das ESKS Nr. 1, und dahinter, hinter diesem Transportkomplex, ist das ESKS Nr. 5, das sich noch im Bau befindet.

Michael Rudko, leitender Konstrukteur für den Stadttransportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Wir evaluieren ständig die Möglichkeit, die eine oder andere Trasse anzuwenden. Wenn wir z. B. von einer Stadt sprechen, in der die Entfernungen uns erlauben, große Schritte zu machen und die Infrastruktur nicht im Weg steht, dann verwenden wir eine flexible oder halbflexible Bahnstruktur. Auch die Höhe spielt eine wichtige Rolle. Wenn es jedoch zu viel Infrastruktur (Brücken, Straßen, usw...) gibt und wir, grob gesagt, "manövrieren" müssen, dann bevorzugen wir hier unsere starre Struktur, weil sie die Eigenschaft hat, sich zu drehen.

Wenn wir unsere Standardstrukturen (halbflexibel, flexibel) betrachten, dann gibt es hier einen Punkt, den wir berücksichtigen müssen: die Bahnstruktur muss von Ankerstütze zu Ankerstütze vollkommen gerade sein. Und erst dann können wir zwischen den Ankerstützen wenden. Die starre Struktur ermöglicht es uns aber, uns von der Vorspannung zu lösen und uns so zu drehen, wie es die Infrastruktur der Stadt erfordert.

Wenn wir aber über die ländliche Gegend sprechen, ist hier die Verwendung unsere Leichtbaustrukturen vorzuziehen. Das ist die flexible und halbflexible. Sie haben einen großen Zwischenstützenabstand, was bedeutet, dass wir Bodenfläche einsparen und den Metallverbrauch reduzieren. Die gesamte Last wird von der Ankerstütze getragen, aber ihre Größe und ihre Grundfläche sind so klein, dass man sie einfach vernachlässigen kann.

Dmitri Schewtschenko, leitender Experte des Konstruktionsbüros "Stadttransportkomplex" von Unitsky String Technologies Co.

Ein Sicherheitsaspekt der Transportkomplexe ist auch der Schutz vor terroristischen Bedrohungen. Die Zerstörung der Bahnstruktur und der Anker- und Zwischenstützen ist nur aufgrund dieser Einwirkungen möglich. Die Bahnstruktur und die Zwischen- und Ankerstützen werden für bestimmte Lasten berechnet, und im Rahmen des Normalbetriebs wird ihre Zerstörung als unmöglich angesehen. Darüber hinaus ist eine regelmäßige technische Inspektion der Bahnstruktur und der Stützen notwendig, was auch in Zukunft erfolgen wird.

Vitalij Lapkovskij, leitender Konstrukteur für den leichten Transportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Im EcoTechnoPark testen wir die Transportkomplexe. Das sind Bahnstrukturen und dementsprechend bewegen sich die Transportmittel darauf. Das ist notwendig, um Projektierungsmethoden festzulegen, unterschiedliche konstruktive Lösungen auszuarbeiten und diverse Systeme in den Schienenfahrzeugen zu definieren.

Michael Rudko, leitender Konstrukteur für den Stadttransportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Unsere Bahnstrukturen von SkyWay sind universell. Das heißt, dass sie in unterschiedlichen Ländern zur Verwendung kommen können, im Temperaturbereich von -40-50°C bis +60-70°C. Unsere Bahnstrukturen werden dort genutzt, wo eine Überführung benötigt wird (über Flüssen, Bergen, sogar Städten). Wir können uns auf der zweiten Ebene und auch über der zweiten Ebene (über den Bahnen) bewegen. Dann gehen wir höher und passieren somit alle Hindernisse, die uns stören.

Vitalij Lapkovskij, leitender Konstrukteur für den leichten Transportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Wenn die Transportmittel leicht sind, kann die durchhängende Trasse priorisiert werden. Wenn aber die Transportmittel schwere Lasten transportieren, wie z. B. der Unicont mit einem Gewicht von 50 Tonnen, dann kann auch eine fachwerkartige Bahnstruktur zum Einsatz kommen. Die fachwerkartige Bahnstruktur wird dort benötigt, wo es Kurven und Kehrschleifen gibt.

Alexander Krivitskij, leitender Konstrukteur für den Hochgeschwindigkeits-Transportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Bei ESKS Nr. 5, nach einer Durchsicht der leichten Konstruktionslösungen in Bezug auf wirtschaftlich-technische Kennzahlen und den Materialaufwand der Bahnstruktur, wurde die Entscheidung getroffen, eine neuartige Bahnstruktur zu verwenden. Das ist die halbstarre Variante, worauf sich nur die abgehängten Transportmittel bewegen werden.

Vitalij Lapkovskij, leitender Konstrukteur für den leichten Transportkomplex von Unitsky String Technologies Co.

Die Bahnstrukturen sind von der einen Ankerstütze zur anderen Ankerstütze gespannt. Die Kehrschleifen, Abzweigungen und Weichenanlagen hinter den Ankerstützen sind ungespannte Bahnstrukturen. Die Vorspannung der Bahnstrukturen erfolgt mittels hydraulischen Anlagen, und zwar den hydraulischen Lasthebern, mittels der Zugbeanspruchung des Stahls oder anderer Materialien unmittelbar in der Bahnstruktur.

Die Ankerstütze ist an sich eine Deckplatte, worauf die Verankerung befestigt wird. Anschließend wir der Lastfluss von der Deckplatte auf die tragenden Säulen oder Wände übertragen. Die Last wird dann von den Wänden auf das Fundament übertragen. Deswegen ist ein massives Fundament ein wichtiges Erfolgskriterium.

Sergej Nagornyj, leitender Konstruktionsingenieur von Unitsky String Technologies Co.

Wenn man einen Vergleich ziehen würde, dann ist unser String-Transportsystem, und allgemein die Strings, den elektrischen Freileitungen ähnlich. Doch gleichzeitig können sie Transportmittel tragen. Das heißt, alle Bahnstrukturen wurden so ausgelegt, dass die Stromversorgung unmittelbar über die Räder des Transportmittels erfolgen kann. Das war eine Anforderung des Generalkonstrukteurs.

Worin besteht der Vorteil? Wenn ein Fahrzeug über die Bahnstruktur fährt, interagiert es mit seinen Rädern mit der Oberfläche. Wir haben also mindestens zwei Schienen, zwischen denen die Positionsgenauigkeit eingehalten werden muss. Dementsprechend würde die dritte Kontaktschiene, wie es bei der Bahn oder der U-Bahn der Fall ist, ebenfalls eine Positionsgenauigkeit erfordern, was die Konstruktion maßgeblich verteuert. Dabei können wir uns die Tatsache, dass unser Transportsystem auf der zweiten Ebene ist, zunutze machen, und die Stromversorgung über das rechte und linke Rad organisieren, und damit das Kontaktnetz in seiner klassischen Erscheinung eliminieren, was unsere Struktur günstiger, leichter und materialsparender macht, und gleichzeitig die zukünftige Instandhaltung wesentlich erleichtert.

Nikolay Kurakin-Gusev
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
15 August 2020
Небесным путём, все мы идём, планету спасём, свет принесём.

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.