Manpower von SkyWay - die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweigs

Manpower von SkyWay - die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweigs

18 Februar 2020 26627

"2020 wird das entscheidende Jahr für die Unternehmensgruppe SkyWay werden. Nicht wegweisend, sondern entscheidend. Dieses Jahr planen wir - und diese Pläne sind real - den Weltmarkt des Transports mit unserer innovativen Technologie zu betreten. Genauer gesagt, nicht nur mit einer Technologie, sondern einem Komplex von Technologien. Wir erschaffen eine Transport-Infrastruktur-Branche, die in ihrem Potential solchen Branchen wie der Luftfahrt, Eisenbahn und dem Straßenverkehr in nichts nachsteht", berichtet der Generalkonstrukteur Anatoli Unitsky im ersten Interview dieses Jahres.

Der Autor des String-Transports betont erneut: Es geht nicht einfach nur um eine neue Art von Auto, Lokomotive, Flugzeug oder Schiff, sondern um einen ausgeklügelten Komplex von Systemen und Teilsystemen. Welcher, neben den Fahrzeugen, eine Vielzahl an Komponenten beinhaltet, jede einzelne von denen ihrerseits einzigartig ist: eine vorgespannte Hochbahn, Stationen, Bahnhöfe und Depots "der zweiten Ebene", Sicherheitssysteme, auf dem maschinellen Sehen basierende intelligente Steuerungssysteme, und zwar nicht nur für die Verkehrsflüsse, sondern für den gesamten Komplex, Stromversorgungs- und Kommunikationssysteme usw. Niemand auf der Welt hat bisher etwas Ähnliches entwickelt. Denn man muss alles gleichzeitig erfassen. Gleichzeitig in vielen verschiedenen Richtungen arbeiten und dabei die unterschiedlichsten Ressourcen einbringen. Gleichzeitig Projekt-, forschungswissenschaftliche und Versuchskonstruktionsarbeiten ausführen. Sechs Versuchs- und Demonstrationsstrecken mit der gesamten notwendigen Infrastruktur projektieren und aufbauen, und zwar nicht nur in der Republik Belarus, sondern auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten, hier jedoch in der tropischen Ausführung. Und das Wichtigste bei all dem sind natürlich die Menschen, die das alles machen. Die durch ein gemeinsames Wertesystem vereinigt und in einer bestimmten Struktur organisiert sind und ein gemeinsames Ziel verfolgen.

"Personalkern" und "Personalnot"

Man kann sagen, dass heute der Personalkern von SkyWay im Großen und Ganzen sich herausgebildet hat. Die Organisationsstruktur von Unitsky String Technologies Co., welche die zentrale Position in der Unternehmensgruppe einnimmt und als ihr "Gehirn" fungiert, sieht so aus, dass man die gesamten Details im Rahmen einer Abbildung zu diesem Artikel unmöglich darstellen kann.

Unitsky String Technologies Co. beinhaltet in seiner Struktur über 100 Strukturelemente, genauso wie das Periodensystem. Ca. 60 Konstruktionsbüros und Abteilungen beschäftigen sich mit Forschung und Entwicklung in den unterschiedlichsten Bereichen: Stadt-, Fracht- und Hochgeschwindigkeitskomplexe mit entsprechenden Schienenfahrzeugmodellen, abgehängte und aufgesetzte, von der leichten, mittleren und schweren Klasse, als Monorail-, Birail- und Quadrorail-System, Transporthochbahnen in prinzipiell unterschiedlicher Ausführung (flexibel, halbflexibel, starr, halbstarr), еlektrische Antriebe, technische Berechnung der Transporthochbahnen und Baukonstruktionen, Festigkeitsanalyse, Systemdynamik, Karosserien, Montage, Fahrwerk, Elektrogeräte, intelligente Bordsteuerungssysteme, Funktions- und Systemanalyse, Ausrüstung und Versuchsausstattung, Weichenanlagen und infrastrukturelle Ausstattung, technische Kommunikationssysteme, Stromversorgung, Automatisierung, Kommunikation und eine ganze Menge anderer Handlungsfelder. Besonders erwähnenswert ist die Test- und Versuchsfertigung, die bereits für die Produktion von Schienenfahrzeugen und Elementen der Bahnstruktur in Kleinserie bereit ist.

Zum heutigen Zeitpunkt übersteigt die Mitarbeiterzahl, inklusive der Satellitenorganisationen, 1000 Personen. Doch wenn man die Vielfältigkeit der Aufgaben, die das Team zu bewältigen hat, und das Ausmaß der deklarierten Zielen berücksichtigt, erscheint diese Zahl immer noch zu gering, sogar sehr gering. Das Unternehmen wächst weiter und leidet unter Personalnot. Man muss die Ingenieure suchen, unter anderem außerhalb von Belarus, Russland und der Ukraine.

Es gibt keine Analogien, jedoch sind Parallelen möglich

Wenn die Rede davon ist, dass SkyWay eine neue Branche erschafft, dann wäre für die weitere Abhandlung eine Auseinandersetzung mit der Begriffsdefinition nicht verkehrt. Laut Wikipedia wird dieser Begriff als Gruppe von "Unternehmen, die ähnliche Produkte herstellen, die mit ähnlichen Artikeln (Sortimenten) handeln oder die ähnliche Dienstleistungen erbringen (Produktklassifikation)" definiert. So handelt es sich z. B. bei der Automobilbranche um eine Vielzahl von Unternehmen, die Straßenfahrzeuge und ihre Komponenten herstellen, bei der Luftfahrtbranche sind es Flugzeughersteller usw. Alle Autos ähneln sich, genauso wie alle Luftfahrzeuge. Die Technologie bei ihrer Herstellung ist ebenfalls ähnlich, und SkyWay erschafft seine eigene Technologie, damit in der Zukunft unterschiedliche Unternehmen auf der ganzen Welt String-Transportsysteme bauen können. Millionen an Arbeitsplätzen, riesige Daten- und Warenmengen, all das, wovon Anatoli Unitsky in einer früheren Rede an die Investoren gesprochen hat: "Das größte Business in der gesamten Geschichte der Zivilisation". Gemäß den deklarierten Plänen, wird in dem laufenden Jahr 2020 die Vorbereitungsetappe zu Ende sein und die Unternehmensgruppe zu entschlossenen Handlungen übergehen, indem sie die ersten Schritte auf ihrem Weg in der Welt des Angebots und der Nachfrage macht. Alles Notwendige dafür, um mit Erfolg rechnen zu können, wurde in nur wenigen Jahren durch die Arbeit des Teams, welches an seinem Höhepunkt 1000 Personen zählte, realisiert. Und obwohl es keine Analogien gibt, kann man trotzdem versuchen, einige Parallelen zu ziehen.

Das den Markt stürmisch erobernde Unternehmen Tesla Motors, welches mit der Persönlichkeit Elon Musk assoziiert wird, hat für die Entwicklung seines ersten Serienelektrofahrzeuges mindestens 5 Jahre benötigt, von 2003 bis 2008. Dazu wurden nach Angaben des Fernsehsenders CNBC über 105 Mio. USD aufgewandt. Zum Zeitpunkt des IPOs im Jahr 2010 waren bei Tesla 650 Personen beschäftigt. Es scheint, dass diese Zahlen mit denen von SkyWay von Anatoli Unitsky vergleichbar sind, wenn es nicht zu viele "aber" gäbe.

Das Unternehmen von Elon Musk war nicht darauf angewiesen, Teststrecken für sein erstes Auto aufzubauen und Straßen sowie die Verkehrsinfrastruktur zu projektieren und zu errichten. Und auch das E-Mobil selbst wurde schon 1841 erfunden. Im Jahr 1899 hat man ein Fahrzeug mit demselben Funktionsprinzip wie Tesla bereits auf eine Geschwindigkeit von 100 km/h beschleunigt. Dabei haben die Ingenieure von Elon Musk ihr Fahrzeug gemäß den politischen Richtlinien von Kalifornien entwickelt, wo die Entwickler von Tesla ihren Sitz hatten. Dieser Teil der USA ist am meisten abgasbelastet. Deswegen sind hier bereits im Jahr 1996, lange vor der Zeit von Tesla Motors, erste seriell gefertigte E-Mobile erschienen, die in ihren Kenndaten der Schöpfung des amerikanischen Milliardärs in kaum etwas nachstanden. Demetsprechend gab es auch Unterstützung seitens des Staates. Im Endeffekt ist der Unterschied zwischen dem, was SkyWay macht und dem, was ein ziemlich erfolgreicher Autohersteller auf der Etappe der Entwicklung des ersten Produkts und des Markteintritts verwirklicht hat, gewaltig.

SkyWay ist zu 100% eine Innovation, die zum Zeitpunkt der Entstehung der Idee nichts hatte, außer der Erfahrung der Hersteller und Entwickler anderer, prinzipiell anders aufgebauter Verkehrsarten, Infrastrukturobjekte usw. Und wenn die Entwickler von Tesla so einiges aus anderen Fahrzeugen übernehmen konnten, u. a. aus E-Mobilen, für die es schon Elektromotoren, Antriebsstranglösungen, Ladegeräte, Stromrichter usw. gab, mussten die Entwickler von SkyWay praktisch "bei null" anfangen, oder die zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Lösungen grundlegend überarbeiten. Dabei ging es im Wesentlichen noch nicht einmal um die Schienenfahrzeuge selbst, sondern um die Trassen und um alles andere, was die Transportkomplexe beinhalten. All das wird ganz ohne staatliche Unterstützung, trotz der Angriffe seitens der Massenmedien, unter deren Einfluss viele Experten bei SkyWay nicht arbeiten wollen, mit geringerem Budget (zum Zeitpunkt der Erscheinung dieses Artikels sind es 75 Mio. USD), zu ähnlichen Fristen und mit einer Mitarbeiterzahl, die nur geringfügig die Zahl der Entwickler eines einzigen Automobils Tesla Roadster übersteigt, gemacht.

Während das Unternehmen von Elon Musk zum Zeitpunkt des Markteintritts nur ein Fahrzeug entwickelt hat, hat SkyWay 12 komplexere Fahrzeuge entwickelt und in der eigenen Fertigung hergestellt: für Fracht- und Personentransport, Stadt- und Regionalverkehr, für mittelhohe und hohe Geschwindigkeit, abgehängte und aufgesetzte, mit einer Kapazität von 2 bis 200 Passagieren und einer Frachtkapazität von 2 bis 35 Tonnen. Vier weitere Modelle, unter anderem in tropischer Ausführung, befinden sich in der Entwicklung. Und das ist nur ein Teilbereich des Komplexes.

Eine besondere Beachtung verdient die Tätigkeit von Unitsky String Technologies Co. zur Projektierung und Errichtung der String-Hochbahnen. Hier, wie auch im Fall der Fahrzeuge, ist die Einzigartigkeit der ausgeführten Arbeiten, wie auch die Vielfältigkeit der realisierten Lösungen, offensichtlich. Jedes einzelne Element der Hochbahnkonstruktion, wie Anker- und Zwischenstützen oder die vorgespannte Bahnstruktur, wurde weltweit erstmalig entwickelt. Dabei wurden unterschiedliche Typen von String-Schienen-Bahnstrukturen entwickelt, die eigene Spezifikationen und Anwendungsgebiete haben: aufgesetzte, abgehängte, als Monorail, Birail und Quadrorail, von vier grundverschiedenen Typen - flexibel, halbflexibel, starr und halbstarr. Genauso wie bei Brücken: diese können als Balken-, Hänge-, Schrägseil- oder Fachwerkbrücke usw. ausgeführt werden.  Den Dokumentationsprozess und die Errichtung dieser Konstruktionen kann man mit der Tätigkeit der Organisationen vergleichen, die Brücken, Überführungen und Hochbahnen projektieren. Normalerweise haben solche Unternehmen Hunderte, und manchmal Tausende von Mitarbeitern.

Z. B. beschäftigt das Unternehmen Foster and Partners, welches die vergleichbar kleine (nur 325 m lang, mit einer maximalen Spannweite von 144 m), jedoch berühmte Millennium-Brücke in London projektiert hat, mehr als 1300 Mitarbeiter. Bei diesen Ressourcen hat die Erstellung der Projektdokumentation für dieses Objekt mehr als zwei Jahre gedauert, von 1996 bis 1998. Weitere zwei Jahre hat der Bau in Anspruch genommen. Die Eröffnung der Brücke fand im Jahr 2000 statt, doch schon am nächsten Tag hat man den Zugang zu der Brücke eingeschränkt, und später gänzlich gesperrt, da das Bauwerk zu schwanken begann. Die Nacharbeiten und die Modifikation der Brücke haben zwei weitere Jahre beansprucht - bis 2002, als die Sehenswürdigkeit der Hauptstadt des Nebelhaften Albions in den Dauerbetrieb genommen wurde. Der Aufwand belief sich auf ca. 24 Mio. USD. In kürzerer Zeit und für kleineres Geld hat die Projektorganisation von Anatoli Unitsky sechs Transport-Infrastruktur-Komplexe errichtet, die String-Schienen-Hochbahnen mit einer Gesamtlänge von ca. 3,5 km beinhalten, auf denen im automatischen Modus Passagiere und Fracht mit Schienenfahrzeugen transportiert werden, und wo es Stationen, Depots, Kehrschleifen etc. gibt. Was wäre, wenn die Projektierer der Millennium-Brücke neben der Brücke auch noch all das Aufgezählte hätten erschaffen müssen? Wer weiß, welche Fristen und welches Budget dafür notwendig gewesen wären? Übrigens, eine eigene Variante der Brückenkonstruktion haben auch die Entwickler von SkyWay vorgeschlagen.

Eine weitere wichtige Komponente der von Unitsky String Technologies Co. entwickelten Transportkomplexe ist die Infrastruktur "der zweiten Ebene": Stationen, Bahnhöfe, Depots, Frachtterminale, Weichenanlagen, Kehrschleifen, Ausstattung sowie technische Kommunikationsnetze -  Stromversorgungslinien, Kontaktnetze, Wasserleitungen, Kanalisation, Kommunikation. Diese Arbeit kann man mit der Tätigkeit von Projektinstituten mit ähnlichem Profil vergleichen. Die Mitarbeiterzahl ist hier normalerweise viel höher als in Architekturbüros. Und die Erfahrung von einem dieser Architekturbüros haben wir bereits zuvor erläutert. Im Unternehmen Bilfinger, welches in Zusammenarbeit mit zwei weiteren europäischen Großunternehmen ähnliche Funktionen im Rahmen der Projektierung und Errichtung einer 14 km langen Straßenbahnlinie in Edinburgh hatte, arbeiten z. B. ca. 36.000 Mitarbeiter. Nichtsdestotrotz hat die Erstellung der Dokumentation und die Errichtung des angeführten Komplexes von 2008 bis 2014 gedauert, mit einer Überschreitung der vertraglich festgelegten Frist um drei Jahre, und hat mehr als eine Milliarde Dollar gekostet - 2,5-fach mehr, als ursprünglich geplant. Und obwohl es klar ist, dass dieses Projekt nicht das einzige im Unternehmen war, vermitteln diese Zahlen nichtsdestotrotz eine Vorstellung darüber, welche Ressourcen für dessen Ausführung benötigt wurden. Aufgrund der Neuartigkeit der projektierten Komplexe kann man die Komplexität der von SkyWay gelösten Aufgaben mit dem vergleichen, was Bilfinger in dem beschriebenen Beispiel geleistet hat. Der Umfang ist nicht viel kleiner. Dabei besteht bei SkyWay der Sektor Projektarbeiten zum heutigen Zeitpunkt aus lediglich 83 Fachexperten.

Ein weiterer Grund, stolz zu sein, sind die von den Experten von SkyWay entwickelten intelligenten Steuerungssysteme. Wie auch alles andere, werden diese ebenfalls für weniger Geld und in kürzerer Zeit, als bei der Konkurrenz, sowie mit minimalem Personaleinsatz erschaffen. Die Rede ist von einem komplexen System, welches ein adaptives System der Routenplanung, ein Positionierungssystem, maschinelles Sehen und ein intellektuelle Bordsteuerungssystem sowie ein Steuerungssystem für die Funktionsausstattung und viele andere Bestandteile beinhaltet. Das bei SkyWay in diesen Bereichen hergestellte Produkt übertrifft in vielen Parametern die Systeme, die in modernen Eisenbahnfahrzeugen zum Einsatz kommen. Lassen Sie uns doch die Ressourcen vergleichen, die in dieser Entwicklungsrichtung verwendet werden.

Beim französischen Unternehmen Thales, welches u. a. am Aufbau der Steuerungs-, Sicherheits- und Alarmsysteme für die Eisenbahn- und U-Bahn-Linien in Großbritannien, VAE, Singapur, Vietnam und der Türkei beteiligt war, arbeiten über 80.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen Siemens, welches genauso auf dem Markt der autonomen Steuerungssysteme tätig ist, zählt in den eigenen Reihen über 366.000 Mitarbeiter. Mit den Transportlösungen beschäftigen sich hier etwa 34.000 Personen. Und obwohl eine genaue Anzahl der Ingenieure, die an der Entwicklung von intellektuellen Systemen beteiligt sind, nicht zu finden ist, ist es bekannt, dass für die hiermit verbundenen Ziele das Unternehmen in den Jahren 2016-2018 über 20 Mrd. USD aufgewendet hat, und noch eine größere Investitionssumme für die Entwicklung dieser Sparte in den Jahren 2020-2022 geplant ist. Mit den Versuchskonstruktions- und forschungswissenschaftlichen Arbeiten sind im Unternehmen über 45.000 Mitarbeiter beschäftigt, und allein im Jahr 2019 wurden hier fast 6,3 Mrd. USD investiert. Die Kapitalisierung von Siemens hat u. a. dank den Investitionen in das intellektuelle Kapital und die Personalaktiva vor Kurzem 95 Mrd. USD erreicht.

Wie bewertet man intellektuelles Kapital und Personalaktiva

Für die Bewertung des intellektuellen Kapitals, dessen Grundlage auf dem Personal basiert, wird oft ein Koeffizient verwendet, der im allgemeinen Sinn das Verhältnis des Marktwertes eines Unternehmens zu dem Wert seiner Aktiva (Gebäude, Bauwerke, Ausstattung usw., all dem, was monetär bewertet werden kann) darstellt. Der Marktwert kann auf Basis der Angaben zu seiner Kapitalisierung, die auf der Wertung des Aktienmarkts basieren, ermittelt werden. Der endgültige Wert einer Firma wird jedoch erst beim Kauf durch einen anderen Marktteilnehmer klar.

Im Jahr 1988 hat das Unternehmen Philip Morris die Firma Kraft für 12,9 Mrd. USD aufgekauft. Der Wert der zu Kraft gehörenden Gebäude, Bauwerke und Lagerbestände hat nur 1,3 Mrd. USD ausgemacht. Der restliche Geldanteil (11,6 Mrd. USD) ist der Wert der Handelsmarke, der Beziehungen, Marketinginstrumente und - im Wesentlichen - der Qualifikation von 51.000 Mitarbeitern. Auf diese Weise betrug der immaterielle Wert des Unternehmens 90% und der erwähnte Koeffizient lag bei 9,9. Je wissenschaftsbasierter ein Geschäftsmodell ist, desto höhere Werte kann dieser Indikator erreichen, der nach seinem Autor benannt wurde: der Tobins Quotient. In den 1960-1970er Jahren belief sich sein Durchschnittswert auf 1 bis 2. Ab Anfang der 1980er Jahre hat er angefangen rapide zu wachsen, so dass er Anfang der 2000er den Wert 6-7 erreicht hat.

Bei manchen Unternehmen im Bereich der Softwareentwicklung und Internet-Technologien kann der Tobins Quotient einen Wert von mehreren Hundert erreichen. Das heißt, dass bei der Bewertung des Marktwertes solcher Unternehmen die materiellen Aktiva praktisch nicht berücksichtigt werden. Als Hauptfaktor tritt das intellektuelle Kapital in den Vordergrund.

 Die drei teuersten Unternehmen der Welt sind zum heutigen Tag: Apple (Kapitalisierung 961,3 Mrd. USD), Microsoft (Kapitalisierung 946,5 Mrd. USD) und Amazon (Kapitalisierung 916,1 Mrd. USD). Sie alle sind im Bereich der Herstellung von Computertechnik, Software und Internet-Technologien tätig. Die materiellen und immateriellen Aktiva von Apple werden auf 338 Mrd. USD geschätzt, fast drei Mal weniger als der Marktwert. Die Aktiva von Microsoft: 286,6 Mrd. USD. Die Aktiva von Amazon: 199 Mrd. USD. Das letztere Unternehmen hat den höchsten Tobins Quotient von den drei Spitzenreitern. Um es noch einmal zu betonen, die aufgeführte Bewertung der Aktiva beinhaltet sowohl die materielle, als auch immaterielle Komponente (Patente, Rechte auf Handelsmarken, Franchising usw., sowie Softwarelizenzen und Sonstiges). Doch auch unter dieser Berücksichtigung, wird der wichtigste Preisfaktor bei den erwähnten Firmen durch Marktentwicklungsanalysen und ihr intellektuelles Kapital, sprich Personal, definiert.

Eine viel größere Bedeutung, als im Fall mit den Konzernriesen, spielen das intellektuelle Kapital und die Personalaktiva bei Startups. Hier werden oft die materiellen Faktoren gar nicht miteinberechnet, aufgrund ihres unbedeutenden Volumens oder ihrer geringfügigen Rolle. Einfach ausgedrückt, kann ein Startup ein kleines Team von Profis darstellen, das eine gewisse kommerziell perspektivreiche Idee generiert hat und über das notwendige Wissen und die Erfahrung zu deren Verwirklichung verfügt. Die materiellen Aktiva können sich auf einige Computer und ein einfaches Gebäude, wie z. B. eine Garage, in der gearbeitet werden kann, begrenzen. Manchmal werden solche Unternehmen für riesige Geldmengen verkauft.

Im Jahr 2018 wurde das Unternehmen Red Hat (ein Softwareentwickler) für 33 Mrd. USD verkauft, und CA Technologies (Antivirus-Software und Internetsicherheit) – für 18,9 Mrd. USD. Im Jahr 2019 wurde das Unternehmen Honey (Entwickler von Browser-Erweiterungen) für 4 Mrd. USD verkauft, mit 540 Mio. USD hat der Käufer ein Startup namens Scout (ein Cloud-Service als Beihilfe für den Einkauf in Unternehmen) bewertet. All diese Unternehmen haben weder Fertigungshallen, noch Rohstoffvorkommen, nichts dergleichen. Ein Büro mit Ausstattung – das sind im Grunde alle ihre materiellen Aktiva. Den größten Wert in der heutigen Welt macht aber immer öfter das qualifizierte Personal aus, das von ihm aufgebaute und entwickelte Know-how und die Rechte auf geistiges Eigentum, welche die Basis des Produkts mit hohem Mehrwert ausmachen. Genau in diese Aktiva investiert heute SkyWay, indem der Mitarbeiterstamm erweitert und optimiert wird, die besten Experten angelockt werden und alle notwendigen Rahmenbedingungen für ihr weiteres Wachstum und ihre Selbstverwirklichung geschaffen werden (Kauf moderner Software und Büroausstattung, Erwerb und Ausstattung von komfortablen Räumlichkeiten für die Arbeit, Einführung zeitgemäßer Methodologien und Lernprogramme). Dabei überzeugen die Entwickler des Stringtransports "nicht durch die Anzahl, sondern durch das Know-how".

Worin liegt das Geheimnis der erfolgreichen Entwicklung von SkyWay

Selbst aus der kleinen Anzahl der im Artikel angeführten Vergleiche wird deutlich, wie einzigartig die Erfahrung von SkyWay ist, und wie viel die Entwickler und der Generalkonstrukteur Anatoli Unitsky unter Verwendung von minimalen zeitlichen, finanziellen und menschlichen Ressourcen erreicht haben. Bei aller Schwierigkeit und Vielfalt der Aufgaben, die der Unternehmensgruppe bevorstehen, sprechen die erreichten Resultate für ihre Machbarkeit. Die Transport-Infrastruktur-Komplexe von SkyWay sind Realität. Zudem liegen sie in verschiedenen Konfigurationen und Spezifikationen vor. Und noch wichtiger ist, dass es ein Team gibt, welches schon heute in der Lage ist, die Transportsysteme in einem beliebigen Ort der Welt in Übereinstimmung mit den unterschiedlichsten und strengsten Kundenanforderungen zu bauen und zu optimieren. So die Faktenlage. Doch worin liegt das Geheimnis einer dermaßen erfolgreichen Entwicklung?

Ein Zitat, welches Abraham Lincoln zugeschrieben wird: "Geben Sie mir 6 Stunden Zeit, um einen Baum zu fällen, und ich werde 4 Stunden dafür aufwenden, meine Axt zu schärfen." All das, was heute von der Unternehmensgruppe SkyWay erreicht wurde, wäre unmöglich ohne eine grundlegende wissenschaftliche Basis, welche von dem Autor und Generalkonstrukteur der innovativen Transportkomplexe, Anatoli Unitsky, im Laufe vieler Jahrzehnten, angefangen seit 1977, aufgebaut wurde. Die Rede ist von vollwertigen wissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Schulen, deren Aufbau man in vier Etappen unterteilen könnte:

  • Konzeptformulierung und Definition der Grundprinzipien für die Funktion der String-Transportsysteme (1977-1989)
  • Ausarbeitung des Forschungsprogramms, theoretische Abhandlung über die wichtigsten Komponenten der Transportkomplexe, Analyse ihrer konstruktiven Varianten, Untersuchung der dynamischen und statischen Aspekte der Systemfunktion mithilfe mathematischer Methoden (1989-2000)
  • Erschaffung eines naturgetreuen Modells und experimentelle Bestätigung der Funktionsfähigkeit des String-Transports, weiterführende ingenieurtechnische Ausarbeitung und Optimierung der String-Transportkomplexe der ersten, zweiten und dritten Generation, Begründung der wirtschaftlichen und sozialen Vorteile, die mit ihrer breiten Einführung einhergehen (2000-2014)
  • Ausarbeitung des kommerziellen Produkts (seit 2014)

Das von Anatoli Unitsky aufgebaute Team tritt als einzigartiger Knowhow- und Erfahrungsträger des im Detail ausgearbeiteten Systems von wissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Methoden und Ansichten auf. Diese dienen als Grundlage der SkyWay-Technologie und der Wirtschaftsbranche, welche als Ergebnis der Markteinführung der Produkte der Unternehmensgruppe entstehen wird. Dieses Aktivum ist zweifellos das wertvollste, was SkyWay zum heutigen Zeitpunkt hat. Denn ohne das werden weder die Werkzeugmaschinen, noch irgendwelche anderen Vorrichtungen in der Lage sein, die String-Transportkomplexe zu erschaffen. Anatoli Unitsky sagt dazu Folgendes:

"In Belarus wurde das Gehirn und die wichtigsten Muskeln der SkyWay-Technologie erschaffen. Ihre wissenschaftliche, produktionstechnische, ingenieurtechnische sowie die Demonstrations- und Zertifikationskomponente […] Ich kann voller Stolz behaupten, dass ich es in sehr kurzer Zeit geschafft habe, "von null an" die leistungsstärkste Ingenieurschule in Belarus zu erschaffen […]

Ich muss anmerken, dass bei der Arbeit im Ausland wir bzw. in erster Linie ich verstanden habe, was das Wichtigste für die Entscheidungsträger bei den lokalen Aufträgen ist. Das Wichtigste ist das Personalpotential, das Personalaktivum […], welches ich auf über 2 Mrd. USD schätze."

Unitsky String Technologies Co. ist das Herz der wissenschaftlichen Ingenieurschule von Unitsky. Allerdings wird die Arbeit auch unabhängig von dem Unternehmen von einer ganzen Reihe anderer Organisationen und enthusiastischer Wissenschaftler fortgeführt. Dieser Arbeit haben sich bereits mehr oder weniger intensiv folgende Institutionen angeschlossen: Wissenschaftliche Akademie von Belarus, Technische Staatsuniversität von Belarus und Staatsuniversität von Belarus für Transportwesen, Russische Staatliche Universität für Verkehrswesen (MIIT), mit welcher schon im Jahr 2017 eine Vereinbarung über eine umfassende Zusammenarbeit unterschrieben wurde, Universität für Architektur und Bauwesen Nischni Nowgorod und Uralische Föderale Universität (UrFU), Technische Universität der Slowakei (STU) und das britische Wessex Institute of Technology. Diese Liste ist noch lange nicht vollständig.

Zu einem der Hauptorte für die Durchführung der Forschungsarbeiten wurde das Innovationszentrum von SkyWay in den VAE, welches Bestandteil des Innovativen technisch-wissenschaftlichen Forschungsparks von Schardscha (SRTIP) ist. Es ist geplant, hier das Institut von SkyWay zu errichten. Ihren Beitrag zur Entwicklung der Ideen von A. E. Unitsky leisten renommierte Wissenschaftler, und in einzelnen Fällen werden die Ausarbeitungen und die Erfahrung des Ingenieurs zur Grundlage für die Forschung in Bereichen, die in keiner direkten Verbindung zum Transportwesen stehen. Im Jahr 2019 wurde SkyWay in die Expertengruppe des UNO-Programms zur nachhaltigen Entwicklung aufgenommen.

Azamat Mukhamedyanov
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Очень Качественная и Полезная Информация, думаю многим эта статья поможет обрести еще больше уверенности в том, что Все Мы Делаем!!!!!! Спасибо!!!
Nina Panko
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Очень качественная информация.
Petr Sinichkin
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Никогда не сомневался в потенциале компании.
Sergey Anisimov
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Отлично показаны возможности компании в сравнении с другими.
Stanislav Kaminskiy
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Очень подробно и развернуто все рассказано! Чувствуется рука Анатолия Эдуардовича! Сильная,во многом показательная для конкурентов и скептиков! За 6 лет создано столько,сколько не создается большинством и за 15! Без преувеличения можно сказать,что успех нашей компании просто заказан и он будет сильнейшим и намного более серьезным,чем у компаний до нашего появления! Нашу компанию без преувеличения можно поставить в 1 ряд с Apple по степени революционности и изменения мира! Но главная цель-это спасение жизней людей и безопасность перемещений! Ведь именно для этого,в конечном счете,все и делается!!
Mikhail Basov
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Спасибо за качественную работу.
Aleh Kireyeu
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Очень качественный материал, с фактами из истории и сравнением технологий. Произведен глубокий анализ стартапов и компаний
Vladimir Borodulin
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Компетентно аргументированно достойно!
Maksim Tarankov
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Отличная информационная статья с прекрасным анализом и фактами, читая которую испытываешь сильное воодушевление, радость и гордость! Спасибо автору и всей команде SkyWay!
Tanat Burshakpayev
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Помимо уверенности еще и огромную информацию которая как пример приведена в данной статье.
Maxim Chaikovskiy
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Кртутая информация, без воды. Четко и по делу! Спасибо всем кто принял участие !
Dzianis Budniak
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Долгих лет жизни Юницкому и его супруге Надежде Косаревой.
Denis Gruzdev
Status des Anlegers: status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Никогда не сомневался в потенциале компании.

Aleksandr Kravtsov
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Спасибо за отличную и качественную статью. Строй SkyWay спасай планету!
Arshak Sargsyan
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
18 Februar 2020
Вам крепкая здоровья господин Юницкий , я горжусь что нахожусь в этом грандиозном проекте . Мы вам верили и верим , и буду себе чувствовать счастливым , когда услышу о крупных контрактах , когда мировой сми будут показать skyway и говорить о нем , мировая признания это будет то что мы ждали , строй скайвей спасай планету .
Elena Elagina
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
"Чем более наукоёмким является бизнес, тем больших значений может достигать показатель, получивший название по фамилии автора – коэффициент Тобина.
Для некоторых компаний в сфере производства программного обеспечения и интернет-технологий, коэффициент Тобина может достигать нескольких сотен.
Это значит, что при оценке рыночной стоимости таких фирм материальные активы практически не принимаются в расчёт. Главным фактором выступает интеллектуальный капитал..."

Интересная информация относительно коэффициента Тобина!
Потребность всех стран мира в экологичной, в безопасной, супер быстрой, везде проходимой, быстро возводимой, в комфортной и в относительно дешёвой транспортной системе - позволяет спрогнозировать стремительное развитие транспортного рынка на основе струнной технологии Юницкого в ближайшие годы.
Компания SkyWay вполне может достичь высоких показателей, относительно коэффициента Тобина.
Vladimir Fedorov
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
SKY WAY-лучшая компания, мы гордимся Анатолием Эдуардовичем и его коллективом соратников. Так держать!
Raisa Lozhnikova
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
Трепетный,душевный отклик подготовившим профессиональную, логичную, понятную информацию. Талант, мужество,вера,терпение, многогранность и дальновидность Анатолия Эдуардовича Юницкого восхищают и укрепляют силы участников SkyWay!!!!!! Все едино- поиски, взлеты, возрождение дивной ЗЕМЛИ, Летящие в даль ЮНИЛЕТЫ , жизнь и подвиг Юницкий твои!!! март 2014г
Anatoly Ershov
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
Исключительно высокий научно-технический уровень изложения сложной информации.
Vyacheslav Taushankov
Status des Anlegers: status status status status
19 Februar 2020
С 2014 года инвестирую по мере возможности этот проект и не разу не усомнился в его необходимости для всех живущих на планете Земля и для будущих поколений. Гениальный проект и настоящие профессионалы воплощают его в жизнь. Можно только гордится тем, что я и мои сыновья причастны к этому гениальному изобретению А.Э. Юницкого и являемся инвесторами проекта SKY WAY.
Nadezda Koltsova
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
Хорошие, золотые руки и светлая, грамотная голова всегда в почёте. Где бы человек ни находился, он найдёт себе применение и заслужит уважение. Примите сердечную благодарность за проделанную работу, выполненную профессионально, на самом высоком уровне. Пусть удача сопутствует вам во всех начинаниях! Трудитесь, развивайтесь, счастья вам и вдохновения!Браво Анатолий Эдуардович!
Evgeniy Yarantsev
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
Я инвестор SKY WAY. Это самая актуальная тема, в последнем десятилетии на планете Земля. Авторы правильно исследовали и описали необходимость таких технологий. Гениальный разработчик и конструктор А.Э. Юницкий вложил сюда огромную работу и ответственность за судьбу планеты. Мне жаль многих чиновников и политиков, что они поленились вникнуть в этот процесс. А могли бы вписаться в историю цивилизации золотыми буквами!
Ludmila Sokolova
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
Супер!!!Сильная,четкая и очень полезная информация.Отлично показаны возможности компании в сравнении с другими компаниями,очень ценный материал.Чувствуешь радость,воодушевление и гордость за нашу компанию.Спасибо автору всему штату SKY WAY,и Анатолию Юницкому!!!
Svetlana Larina
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
19 Februar 2020
Отличная информация! Каждый раз всё больше убеждаюсь в правильности выбора компании для инвестиций и горжусь, что являюсь инвестором и партнёром SKYWAY
Vanina Ivanova
Status des Anlegers: status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
20 Februar 2020
Thank you <3 Тези хора оставиха отпечатък не само в беларуската, но и в световната история.
Evgeny Kurbatov
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
20 Februar 2020
В Зеленограде разработан электродвигатель нового поколения. Разработанный электодвигатель работает энергоэффетивнее в 2 раза немецких собратьев. Надеюсь эта инновация, в железнодорожном транспорте, будет в будущем применять данную разработку. А РЖД, в свою очередь, будет развивать струнный транспорт на территории России.
Vladimir Kimbor
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
20 Februar 2020
Очень интересная и познавательная статья!!! Процветания нашей компании!!!Крепкого здоровья Анатолию Эдуардовичу!!!
Dimitrii Tsyboulevskii
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
21 Februar 2020
Прекрасная статья,которая разъясняет глобальность задачи поставленной генеральным конструктором.А также важность и ценность команды инженеров, конструкторов и остальных специалистов работающих на Скай Вэй.
Terezia Vidovencova
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
27 Februar 2020
Precízne spracovaná analýza ,super . Vďaka Vám za vašu prácu.
Juraj Vidovenec
Roza Khikmatulina
Status des Anlegers: status status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
08 April 2020
Однозначно - такими кадрами можно гордиться! За очень короткий срок и с минимальными затратами выполнены невероятно огромные проекты. Эти кадры бесценны!

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.