Zwischenergebnisse des MTRIZ-Trainings für das Fachpersonal von SkyWay

Zwischenergebnisse des MTRIZ-Trainings für das Fachpersonal von SkyWay

01 Jun 2020 10413

Es ist an der Zeit, den Wissensstand des Fachpersonals von SkyWay über die Beherrschung der Theorie zur Lösung erfinderischer Probleme (TRIZ) im Bildungs- und Projektformat Modern TRIZ (MTRIZ) zu bewerten. Im März dieses Jahres führte Michael Orloff, Professor, Doktor der Technischen Wissenschaften, Gründer und Leiter der Unternehmen Academy of Instrumental Modern TRIZ (AIMTRIZ, Berlin) und Global Enterprise for Mastery in TRIZ (GEMTRIZ, Minsk) einen Intensivkurs zu MTRIZ durch. Anschließend folgte die Projektpraxis zur Anwendung von MTRIZ bei der Lösung aktueller und aussichtsreicher Aufgaben bei der Entwicklung des String-Transports von Unitsky.

Die modernen Kommunikationsmethoden bieten wirklich unbegrenzte Möglichkeiten, die besonders in Zeiten der viralen Aggression wertvoll sind, und mit ihrer Hilfe stellten wir Professor Orloff einige Fragen über den Fortschritt des Projekts zur Aneignung der Grundlagen von TRIZ durch eine große Gruppe – mehr als 130 Personen – von Fachleuten unseres Unternehmens:

Mikhail Kirichenko: Herr Orloff, seit dem Ende der Einführungsvorlesungen im President-Hotel in Minsk sind bereits zwei Monate vergangen. Wegen des Virus besteht im Augenblick leider keine Möglichkeit, sich mit Ihnen in unserer Stadt zu treffen. Andererseits besteht der zweite Teil des Trainings nach Plan und Methodik aus einem Fernstudium. Wir wissen, dass unsere Spezialisten beim gesamten Trainingsprogramm bereits "den Äquator überquert" haben. Wie bewerten Sie seinen Fortschritt?

Michael Orloff: Herr Kirichenko, vielen Dank für die Organisation des Interviews. Das lässt einen nicht entspannen, denn man muss aus dem Stehgreif Antworten formulieren, die für die Besucher der Webseite und Partner des SkyWay-Projekts interessant wären.

Kurz gesagt, ich bin mit der Arbeit Ihrer Fachleute sehr zufrieden. Wir haben trotz der hohen Auslastung der Studenten, wie ich alle Teilnehmer des Trainings nenne, tatsächlich die Ziellinie des gesamten Programms erreicht. Hauptsache ist, dass die Fähigkeit, Probleme gemäß TRIZ zu modellieren und zu lösen, zusehends wächst. Fast die Hälfte der Teilnehmer haben bereits die Zertifizierungsarbeiten abgeschlossen und werden zertifiziert. Und diese Arbeiten spiegeln voll und ganz die kreative Suche der Fachleute des Unternehmens, ihre Leistungen und ihr tatsächliches Know-how wider, die es in keinem anderen Unternehmen der Welt gibt oder geben kann, denn sie erschaffen technische Lösungen für die Entwicklung völlig neuer technischer Konstruktionen. Und zwar nicht für Werbung, sondern für die praktische Umsetzung.

M.K.: Gibt es irgendwelche Geheimnisse für dieses rasche Wachstum der Fähigkeiten der Studenten?

M.O.: Natürlich gibt es Geheimnisse. Das erste Geheimnis liegt in der qualifizierten Jugend. Und professionelles Wissen ist die Grundlage für jede, und insbesondere die ingenieurtechnische Kreativität. Das zweite Geheimnis liegt in den Methoden von Modern TRIZ. Dies sind meine Bücher, die in den letzten 20 Jahren veröffentlicht wurden. Übrigens, auf den Umschlägen der wichtigsten von ihnen finden Sie Illustrationen über das Konzept des String-Transports von Unitsky. Das alles wird beim Training verwendet. Und auch die Software. Und das alles ist auf der Basis gleicher Standardmodelle erstellt.

Die Standardisierung der Darstellung von Trainings- und Projektinformationen ist unser wichtigstes "Geheimnis", das in allen meinen Büchern ausführlich beschrieben wird. Tatsächlich sehen die Studenten die gleichen Muster und Modelle in der Software, im Buch, in den Handouts und in den Modellierungsmustern. Ein Fragment der Standarddarstellung des Prozesses der Ausarbeitung einer neuen Idee ist auf dem Scan einer Studentenarbeit zu sehen.

Die Schöpfungskraft liegt in der Disziplin des Denkens und in den methodischen Standards!

Deshalb wird keine Zeit auf "Wiedererkennung" verschwendet, wo was geschrieben steht, sondern es erfolgt sofort die Vertiefung in den Inhalt des Problems und den Prozess seiner Lösung. Dies birgt viele Vorteile. Zusammengefasst: MTRIZ fördert die Disziplin des kreativen Denkens, insbesondere das ingenieurtechnische Projektdenken.

M.K.: Herr Orloff, gibt es irgendwelche Besonderheiten bei der Arbeit mit den Studenten unseres Unternehmens im Vergleich zu vielen anderen, bei denen Sie die Möglichkeit hatten, Schulungen durchzuführen? Denn Sie haben in der ganzen Welt unterrichtet!

M.O.: Natürlich ist es für mich einfacher, in meiner Heimatstadt Minsk in meiner Muttersprache zu arbeiten, auch wenn diese Arbeit nun gezwungenermaßen als Fernstudium von Berlin aus geführt werden muss. Aber es gibt auch einen tiefergehenden Unterschied. Ich sah und sehe viele talentierte und motivierte Studenten in verschiedenen Ländern. In der Regel waren es Angestellte von Großunternehmen, in denen der Anteil junger Mitarbeiter geringer ist als bei SkyWay. Und in Ihrem Unternehmen, zu dem mich Anatoli Unitsky eingeladen hat, sah ich ein Team, das darauf ausgerichtet ist, die Welt der Zukunft zu gestalten. Es ist ein ungewöhnliches Gefühl, wenn man erkennt, dass gerade diese jungen Menschen mit ihrem Talent, ihrer Ausdauer, ihrem Wissen und ihrer Kreativität die neue Realität projektieren. Und sie projektieren sie nicht nur, sondern bauen sie auch! Sowohl in Marjina Gorka als auch in Schardscha. Und sie finden auch noch Zeit, nach dem Programm des MTRIZ-Projekts zu arbeiten. Dutzende und Hunderte von Studentenarbeiten werden besonders intensiv am Abend sowie an den Wochenenden und Feiertagen eingereicht. So muss man arbeiten, um der Zukunft näher zu kommen!

M.K.: Herr Orloff, ich sehe, sie haben die Uhr in der Hand, die Ihnen die Leitung unseres Unternehmens geschenkt hat. Welche Zeit zeigt sie an?

M.O.: Herr Kirichenko, diese Uhr ist für mich sehr symbolisch. Mit ihr haben wir unser Projekt im President-Hotel angefangen, und jetzt hängt sie in meinem Büro. Und sogar mit einem Autogramm von Anatoli Unitsky! Ja, in der Tat, die Zeit des String-Transports von Unitsky ist gekommen. Dabei steht uns die tägliche Lösung von vielzähligen Aufgaben in der Projektierung, Fertigung und dem Betrieb bevor und eine kreative Ideenfindung für ihre Lösung. Übrigens, auch die Prozesse der Information der breiten Öffentlichkeit erfordern genauso eine Menge Kreativität. Bei TRIZ gibt es auch hierfür einschlägige Ausrichtungen. Wahrscheinlich ist die Zeit gekommen, die Ausbildung der Fachleute in unterschiedlichen Ländern zur Aneignung der Organisationsprinzipien für String-Systeme, ihre Projektierung, Anwendung, Betrieb und Integration in die regionalen Gegebenheiten anzustoßen. Modern TRIZ wird auch hier einen großen Nutzen bringen.

М.К.: Herr Orloff, was würden Sie unseren Fachleuten für den Endspurt des Projektes wünschen?

М.O.: Dasselbe, was ich bei den Vorlesungen sagte und in den Newslettern schreibe, in denen ich mich an die Studenten nicht nur mit Verfahrensanweisungen, sondern auch mit motivierenden Gedanken wende. Kollegen, diese ganze Welt haben sich Ingenieure ausgedacht und aufgebaut. Das sind Sie. Und bei SkyWay erschaffen Sie unmittelbar die Ideen zum Systemwachstum für die zukünftigen Transportadern des Planeten, als einen einheitlichen Organismus, in dem es keine "Gerinnsel" und "Verkehrskollapse" geben darf. Wir brauchen Wege, die die besten Orte fürs Wohnen mit den anderen Orten, die vielleicht für die Arbeit mit Werkzeugmaschinen, Werksarbeit, sowie Land- und Forstwirtschaft verbinden würden, sowie mit Großstädten, wo wir irgendwelche anderen, höchstwahrscheinlich kulturellen Güter bekommen werden, wie Theater, Museum, Stadion. Es ist unumgänglich, die Frachten quer durch alle Punkte auf dem Globus zu transportieren. Wir benötigen andere Verkehrswege: sichere, schnelle, in rationale intelligente Systeme organisiert. Und der Grundstein dafür wird heute in den Abteilungen von SkyWay gelegt. Und für all das benötigt man Talent und eine systematische kreative Projektierung. Talent ist eine Gabe. Doch kreative Projektierung kommt durch Modern TRIZ. TRIZ sind Instrumente für das Talent. Eignen Sie sich diese Instrumente an!

Professor Michael Orloff mit seinen Lehrbüchern und einem Laptop, auf dem die Basis-Software von EASyTRIZ Practitioner zur Ausbildung und praktischer Tätigkeit dargestellt ist.

Galina Kurdyukova
Status des Anlegers: status status status status status
01 Jun 2020
Очень радуют такие методы обучения сотрудников и результаты.

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.