Innovatives Verkehrssystem: SkyWay gewinnt Punkte in den VAE

Innovatives Verkehrssystem: SkyWay gewinnt Punkte in den VAE

07 Dezember 2018 7242

Am 3. November erschien auf der Website des französischen Internetportals Actu-Transport-Logistique, das die Themen Verkehr und Logistik beleuchtet, ein Artikel über den schienengebundenen Seil-Verkehr unter der Überschrift "Innovatives Verkehrssystem: SkyWay gewinnt Punkte in den VAE".

Im Artikel geht es um das Bauprojekt eines innovativen Zentrums von SkyWay in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Den aktuellen Stand, Vorteile und Entwicklungsmöglichkeiten.

Wir schlagen vor, den Artikel von der Webseite der französischen Ausgabe in unserer Übersetzung zu lesen:

SkyWay Technologies Co. schloss einen Vertrag in den Vereinigten Arabischen Emiraten über den Bau des ersten Test-Trasse auf einer Fläche von 25 Hektar ab. Man schätzt, dass das Verkehrssystem von SkyWay in der Lage sein wird, bis zu 250 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr zu transportieren.

Das Unternehmen SkyWay Technologies Co. aus Minsk feierte jüngst einen großen Triumph auf der Verkehrsmesse InnoTrans in Berlin. Das Unternehmen entwickelt ein innovatives Verkehrssystem, das den Bedürfnissen des Fracht-und Personenverkehrs gerecht wird. Im Frachtbetrieb können die SkyWay-Fahrzeuge, die vom Computer gesteuert werden, mit einer Geschwindigkeit bis 150 km/h fahren.

Der Verkehr von SkyWay ist wesentlich sicherer als der konventionelle durch die Anordnung der Trassen auf einer zweiten Ebene. Dies schließt Überkreuzungen der Trassen aus und reduziert das Unfallrisiko.

Das Konzept wird in die Vereinigten Arabischen Emirate exportiert.

Die beschriebenen Möglichkeiten und die niedrigen Baukosten der Trassen haben in den Vereinigten Arabischen Emiraten Interesse gefunden. Am 14. Oktober 2018 unterschrieb man eine Vereinbarung mit dem wissenschaftlichen Zentrum  in Schardscha "Research Technology and Innovation Park". Das betrifft die erste Bau-Phase einer Test-Trasse auf der Fläche von 25 ha. Der Bau soll im Jahre 2019 abgeschlossen sein.

Anatoli Yunitski, der Chefkonstrukteur von SkyWay, teilte mit, dass "die Vorbereitung für den Bau bereits im Frühjahr 2018 begann. Im Rahmen der Vorarbeit haben wir ein integriertes Projekt des innovativen SkyWay-Zentrums in tropischer Auslegung ausgearbeitet. Dazu gehören drei Test-Bereiche, eine leichte Trasse, eine Fracht-Trasse und die Infrastruktur einer zweiten Ebene: Die Station, das Depot, die Stromversorgung, die Steuerungssysteme und so weiter."

Yunitsky fügte hinzu, dass "die Entwicklung von SkyWay in den Vereinigten Arabischen Emiraten ermöglicht, das Potenzial der schienengebundenen Seil-Technologien umfangreicher zu realisieren als in Weißrussland. Dort machte man uns Schwierigkeiten, geeignetes Gelände zu bekommen".

In Weißrussland hat SkyWay Technologies Co. nur einen Test-Bereich, der innerhalb von 4 Jahren im EcoTechnoPark gebaut wurde. Daher kann das Unternehmen derzeit die Möglichkeiten der Module nicht demonstrieren, mit Geschwindigkeiten bis 150 km/h zu fahren. Ebenso fehlen Möglichkeiten, unter anderen als den gemäßigten klimatischen Bedingungen zu arbeiten. Die Trasse wurde für leichte Fahrzeuge gebaut mit Massen von 6 bis 8 Tonnen.

Eine längere Trasse

Außerhalb des Innovationszentrums in Schardscha ist auch der Bau einer Hochgeschwindigkeits-Trasse geplant. Die Trasse befindet sich in einem anderen Emirat der VAE. Ihre Länge wird 25 km betragen. Diese Länge wird ausreichen, damit der Hochgeschwindigkeits-Yuni-Bus auf eine Geschwindigkeit von 500 Km/h beschleunigen kann. So wird das Unternehmen in der Lage sein, die Fähigkeit seines Verkehrs zu demonstrieren, auch unter den extremen Witterungsverhältnissen des Nahen Ostens zu arbeiten.

Wie dem auch sei, muss SkyWay Technologies Co. zuerst die Investoren davon überzeuigen, das Projekt zu finanzieren, wie es für andere innovative Verkehrssysteme auch gilt. Dafür muss die Gesellschaft alle potenziellen Vorteile aufzeigen und die Risiken benennen.

Das Original.

Artsiom Sapryka

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.