Aus dem EcoTechnoPark mit Liebe

Aus dem EcoTechnoPark mit Liebe

20 Juli 2020 16140

Während die Staaten mit Vorsicht die pandemiebedingte Selbstisolation verlassen und mit Vorsicht auf die noch leidenden Nachbarn schauen, gewinnen die sogenannten "Quarantäne-Touren", virtuelle Touren durch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Welt und die bekanntesten Bildergalerien, immer mehr an Popularität.

Da in der ganzen Welt noch eine besorgniserregende epidemiologische Situation mit COVID-19 herrscht, was zum Absagen des EcoFestes 2020, des alljährlichen Festes für die Partner des Projektes zur Realisierung des String-Transports von Unitsky, führte, hat unser Team für Sie eine kurze virtuelle Reise durch den EcoTechnoPark von SkyWay vorbereitet.

Über die starre bzw. Fachwerk-Bahnstruktur berichtet der stellvertretende Generalkonstrukteur für die wissenschaftlichen Belange von Unitsky String Technologies Co. Sergej Artjuschewskij.

Ein Video auf Englisch. Um die Untertitel zu lesen, nutzen Sie die YouTube-Einstellungen.

Sergej Artjuschewskij, stellvertretender Generalkonstrukteur für die wissenschaftlichen Belange von Unitsky String Technologies Co.

Wir befinden uns gerade im EcoTechnoPark neben der ersten Ankerstütze der "Starren Bahn Nr. 1". Mit "starr" ist in diesem Fall ihre Beweglichkeit unter Last gemeint, dass sie sich im Bereich von 5 bis 7 mm durchbiegt. Diese Genauigkeit ist für die weiche und komfortable Funktion der Aufhängung während der Fahrt mit hohen Geschwindigkeiten notwendig. Je höher die Geschwindigkeit des Fahrzeuges, desto effektiver ist die Reaktionsgeschwindigkeit der Aufhängung. Dementsprechend, wenn die starre Linie in der Mitte zwischen den Zwischenstützen durchhängt, und je höher die Geschwindigkeit ist, desto schneller muss die Aufhängung reagieren, und je kleiner der Hub der Aufhängung ist (in diesem Fall ist es eine dynamische), desto kostengünstiger wird so eine Aufhängung und desto komfortabler wird sich das Fahrzeug fortbewegen.

Es ist zielführend, die Bahnstruktur, vor allem die Hochgeschwindigkeitsbahn, so hoch wie möglich über der Erde zu führen, wo es keine Überkreuzungen mit den horizontal angeordneten Objekten auf der Erdoberfläche gibt, wie Straßen, Überführungen und Gehwegen für Fußgänger.

Die Trasse von SkyWay ist dadurch einzigartig, dass sie einen minimalen Materialbedarf aufweist. Der Arbeitsaufwand zur ihrer Fertigstellung wird um das Dutzendfache kleiner sein, als bei einer beliebigen Autostraße oder Eisenbahn, die heute projektiert wird oder sich bereits im Betrieb befindet. Die Linie an sich wurde in der Logik von konstruktivem Minimalismus projektiert und gebaut. Hier gibt es nichts Überflüssiges und jedes Bauteil sitzt an seinem Platz. Wie man sagt: "Ein Minimum, das aber ausreicht." Es wurden genormte, vielfach erprobte Stahlsorten verwendet. Als tragende Elemente wurden Standardseile verwendet, und Beton als Füllmittel.

Während wir die Linie, die sich hinter uns befindet, planten, gingen wir von einer Gesamtlänge von 17 km aus. Das heißt, es wären noch 16 km zu bauen. Doch im Abstimmungsprozess für die Grundzuteilung sind wir auf das Problem gestoßen, dass auf unserem Weg sich geschützte Sumpfgebiete befinden und dementsprechend mussten wir den Bau in diese Richtung stilllegen. Heute projektieren wir eine Hochgeschwindigkeitstrasse in der Nähe zur Autotrasse R68, mit einer Gesamtlänge von 22 km, wo wir eine Geschwindigkeit von bis zu 500 km erreichen können.

Auf dieser starren Trasse werden jetzt sowohl Hochgeschwindigkeits- als auch städtische "Unibus"-Fahrzeuge dauergetestet. Die Hochgeschwindigkeitsfahrzeuge werden auf den höheren Ebenen dauergetestet, und die städtischen Monorail- und Birailfahrzeuge auf den unteren. Aber dennoch sind die Geschwindigkeiten auf dieser Bahnstruktur aufgrund ihrer begrenzten Länge limitiert.

Unsere Hauptidee ist es, Städte, Länder und Kontinente zu verbinden, so dass die Menschen aufhören, in Entfernungen zu denken und zu sagen: "Von Minsk nach Moskau sind es 800 Kilometer." Sondern, dass sie stattdessen sagen: "Von Minsk nach Moskau sind es 1,5-2 Stunden!"

Konstantin Movlik
Status des Anlegers: status status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
20 Juli 2020
Публикация отличная. Возник вопрос: планировалось высокоскоростную делать в Шардже. Отменилось там?
Gennadiy Aev
Status des Anlegers: status status status
Publikationsbewertung: star star star star star
20 Juli 2020
Благодарим за самый технологичный транспорт! Инновационный! Высокоскоростной! Комфортный! Всем наилучшие пожелания и всех благ!

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.