Express-Ergebnisse des EcoFest-2018

Express-Ergebnisse des EcoFest-2018

06 August 2018 8002

Am vergangenen Wochenende fand das EcoFest-2018 statt, eine jährliche Veranstaltung, die die Interessenten am schienengebundenen Seil-Verkehrs zusammenbringt. Auf dem EcoFest berichtet die SAO "Strunnije Technologiji" von SkyWay, Entwickler des schienengebundenen Seil-Verkehrs, über die Arbeit des Jahres und spricht über die Zukunftspläne.

Das zentrale Ereignis des EcoFests ist die Rede von Anatoli Yunitsky, des Chefkonstrukteurs. In diesem Jahr berichtete er, dass die Entwicklung des Projekts in eine neue Phase geht. Die Vereinigten Arabischen Emirate, eines der technisch fortschrittlichsten Länder der Welt, stellt ein Gelände für die Erprobungen des schienengebundenen Seil-Verkehrs zur Verfügung für eine darauf folgende Einführung.  Anatoli Eduardowitsch wies darauf hin, dass angesichts der Verzögerungen bei der Bereitstellung von Gelände für einen Test einer Hochgeschwindigkeits-Trasse in Weißrussland das Unternehmen gezwungen war, sich nach anderen Möglichkeiten umzusehen:

"Nun, wenn der Berg nicht zum Propheten will, geht der Prophet zum Berg". Unsere Investoren können nicht Jahre warten. Etwa vor einem halben Jahr suchte ich eine Möglichkeit, eine Hochgeschwindigkeits-Test-Anlage in einem anderen Land zu bauen.  Heute kann ich dieses Land nennen: es sind die Vereinigten Arabischen Emirate. Wir haben die Unterstützung der Regierung dieses Landes".

Anatoli Yunitski betonte, dass die Beziehungen zu den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits auf ein Niveau der Realisierung gelangt sind. Die Führung des Landes stellt die notwendigen Ressourcen der  Test-Grundstücke für den Bau zur Verfügung, einschließlich für das neue Projek, einen Vor-Vakuum-Verkehr, das "Hyper-Yu".

"Sie haben bereits gezeigt, wie nötig der schienengebundene Seil-Verkehr ist. Man hat uns das Land zugeteilt, insgesamt mehr als 50 Hektar, für zwei technologische Baustellen von SkyWay – ein Grundstück mit einer Länge von 2,5 Kilometer für ÖPNV und Fracht-Komplexe, auch für den Transport von Seecontainern mit einem Gewicht von bis zu 35 Tonnen. Dort wollen wir die Geschwindigkeit von 150 Km/h erreichen. Der zweite Abschnitt hat eine Länge von 25 Kilometern. Dort planen wir, Geschwindigkeiten bis zu 600 km/h zu verwirklichen. Bei einer Verlängerung der Strecke auf 60 Kilometer wollen wir in Zukunft ein Vor-Vakuum-Rohr bauen, für einen Hyper-Yu mit 1250 Km/h".

Anatoli Yunitski meint, dass der Bau in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr bald beginnt:

"Im September starten wir mit dem Bau in den Emiraten. Alles ist dazu bereit. Dies sind unsere ersten adressierten Projekte, so genannte «Verwandte Projekte» – Prototypen für Transport-und Infrastruktur-Komplexe, öffentliche Aufträge unter tropischer Ausführung».

Anatoli Yunitski gab die Entwicklung einer Blockchainplattform des Unternehmens bekannt . Damit will man die Projekte des schienengebundenen Seil-Verkehrs verwalten und unterstützen:

"Derzeit schaffen wir zusätzlich eine völlig neue technologische Plattform auf der Basis von Blockchain. Diese Arbeit erfolgt gemeinsam mit den Partnern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auf dieser Plattform von Weltniveau bauen wir ein  sicheres und zuverlässiges System für die Verwaltung aller Technologien von SkyWay: Technologieparks, adressierte Projekte, rollendes Material, die Infrastruktur sowie das zu erstellende globale Netzwerk Transnet. Ebenso starten wir mit Blockchain unsere neue Kryptowährung."

SkyWay und weißrussische Journalisten: Mittlerweile besser

Die Beziehungen zwischen SkyWay und einigen weißrussischen Medien waren von Anfang an belastet. In gewissen Zeitabständen erscheinen skeptische und gelegentlich ablehnende Artikel. Aber seit einiger Zeit nehmen sie den Ruf des schienengebundenen Seil-Verkehrs zur Kenntnis. Das hat an Bedeutung verloren, weil SkyWay Solvenz mit Taten aufgezeigt hat. Wie dem auch sei, die Erfinder des schienengebundenen Seil-Verkehrs haben die Kritik aufmerksam verfolgt. Daher bieten wir unseren Lesern den Artikel über das EcoFest, der vor kurzem in dem weißrussischen Portal Tut.by. erschienen ist.

Im Großen und Ganzen erwies sich der Artikel überraschend positiv. Der Journalist vermied ungerechtfertigte und unbewiesene Unterstellungen. Stattdessen beschreibt er ausführlich das Festival selber mit seinen zahlreichen internationalen Gästen, den Vorführungen des Rollmaterials und die positive Stimmung auf dem Fest. Er hätte sich an Mitarbeiter wenden können, die ihm weitere technische Details vermittelt hätten. Wir beantworten gerne alle Fragen der Besucher: Auf dem Testabschnitt erreicht der schienengebundene Seil-Verkehr natürlich keine 150 Km/h - dafür ist die Trasse zu kurz.

So hat Tut.by einen kostenlosen Besuch auf dem EcoFest 2019 noch nicht verdient. Von unseren Abonnenten erfahren wir öfter, dass die Moderatoren des Portals positive Kommentare zu SkyWay immer wieder löschen. Warum? Das ist nicht ganz klar.

Wie diese Kommentare fremder Menschen auch sein mögen, so liegt uns daran, positive Emotionen und den Glauben an unseren Erfolg vorzufinden. Tausende Bilder glücklicher Gäste auf dem EcoFest 2018 in den sozialen Netzen sind der beste Beweis dafür, dass das Fest erfolgreich stattfand.

Das EcoFest setzt Maßstäbe für den schienengebundenen Seil-Verkehr. In diesem Jahr verfolgtren es 45 Tausend Menschen, 5 Tausend Gäste besuchten den EcoTechnoPark. 40 Tausend nahmen online teil. Die Direktübertragung verfolgten 5 Tausend Zuschauer. Auf dem Gelände der SAO "Strunnije Technologiji" für Vorführungen und Erprobungen zeigte man funktionierende Muster der Fahrzeuge, verschiedene Arten der Infrastruktur und weiter technische Neuerungen des schienengebundenen Seil-Verkehrs von SkyWay.

Die Hauptaufgabe des EcoFests besteht darin, die Möglichkeiten eines harmonischen Miteinander der Natur und der Technik aufzuzeigen. Der schienengebundene Seil-Verkehr entwickelt sich innovativ für Passagier- und Frachtverkehr. Er gründet sich auf Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und hohe Effizienz. Die Nutzung überprüfter Technologien in Verbindung innovativer Entwicklungen sichern dem schienengebundenen Seil-Verkehr ein hohes Niveau der Zuverlässigkeit und der Energieeffizienz. Dabei bleibt der Bau der schienengebundenen Seil-Trassen günstig im Blick auf die Kosten, bedingt durch geringen Materialaufwand und leichte Konstruktion. 

Link auf die online-Übertragung des EcoFest-2018:https://www.youtube.com/watch?v=BZmLConHykA

 

 

Artsiom Sapryka

Consent Request Form

This form asks for your consent to allow us to use your personal data for the reasons stated below. You should only sign it if you want to give us your consent.


Who are we?

The name of the organisation asking you for consent to use your information is:

Global Transport Investments
Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town
Tortola
British Virgin Islands

We would like to use the following information about you:

Why would we like to use your information?

Global Transport Investments would like to send this information to company registry, inform you about its news, for refund purposes.


What will we do with your information?

We store your name, address, ID Data, date of birth into company registry. We will share your e-mail & phone number with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). They will add your details to their mailing list and, when it is news update, they will send you an email or sms with details. We store your credit card number for possible refunds.


How to withdraw your consent

You can withdraw the consent you are giving on this form at any time. You can do this by writing to us at the above address, emailing us at the address: [email protected] or by clicking on the unsubscribe link at the bottom of emails you receive.

Privacy Notice – Newsletter Signup

This privacy notice tells you about the information we collect from you when you sign up to receive our regular newsletter via our website. In collecting this information, we are acting as a data controller and, by law, we are required to provide you with information about us, about why and how we use your data, and about the rights you have over your data.


Who are we?

We are Global Transport Investments. Our address is Trident Chambers, P.O. Box 146, Road Town, Tortola, British Virgin Islands. You can contact us by post at the above address, by email at [email protected]

We are not required to have a data protection officer, so any enquiries about our use of your personal data should be addressed to the contact details above.

What personal data do we collect?

When you subscribe to our newsletter, we ask you for your name and your email address.

Why do we collect this information?

We will use your information to send you our newsletter, which contains information about our products.

We ask for your consent to do this, and we will only send you our newsletter for as long as you continue to consent.


What will we do with your information?

Your information is stored in our database and is shared with with IT Service (https://digitalcontact.com/), SMS Center (http://smsc.ru). It is not sent outside of the Euro. We will not use the information to make any automated decisions that might affect you.


How long do we keep your information for?

Your information is kept for as long as you continue to consent to receive our newsletter.


Your rights over your information

By law, you can ask us what information we hold about you, and you can ask us to correct it if it is inaccurate.
You can also ask for it to be erased and you can ask for us to give you a copy of the information.

You can also ask us to stop using your information – the simplest way to do this is to withdraw your consent, which you can do at any time, either by clicking the unsubscribe link at the end of any newsletter, or by emailing, writing us using the contact details above.


Your right to complain

If you have a complaint about our use of your information, you can contact the Information Commissioner’s Office.